Offenes Ensemble TheaterErlebnis

 

 

Wolfgang Heinrich













Wolfgang Heinrich

Szenografie und Bühne


Wolfgang Heinrich wurde 1954 in Hannover geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er studierte Ingenieurswesen und wechselte anschließend an die Fachhochschule Hannover, wo er im Bereich Grafikdesign seinen Abschluss erlangte.

Seit 1980 arbeitet er als Szenograf, d. h. er entwickelt und realisiert Erlebnisräume. Er konstruiert Messestände, Präsentationsaufbauten, gestaltet Großgemälde sowie Theaterbilder, entwirft Bühnenbilder und setzt diese um.

1986 arbeitete er beim Nachbau von Kurt Schwitters „Merzbau“  im  Sprengelmuseum Hannover mit.

Er entwarf zahlreiche Bühnenbilder u. a. für das Neue Theater, das Kleckstheater und die commedia futura sowie für die Clingenburg Festspiele in Klingenberg.

Für das te entwickelte und realisierte er die Bühnenbilder u. a. für  "Das Leben ist kein Ponyhof!", "Rashomon" und  "Stadt der Freiheit".

Als „Abteilung Bauen&Basteln“ ist er ständig für kreative Ideen für das te im Einsatz.

 

 

 

 



 

TheaterErlebnis Offenes Ensemble