Archiv: Das wunderbare Geheimnis


ein mobiles Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren
von Tim von Kietzell     (Premiere: 2000)

 

Zwei feindliche Krieger suchen im Auftrag ihres Königreiches einen Schatz. Jeder ist im Besitz eines Teiles der Schatzkarte, die ihn zu dem Ort führt ,wo sich das Geheimnis verborgen hält: der Raum voll mit Kindern. Sie stürzen aufeinander und bekämpfen sich, doch es ist ihnen klar, so geht es nicht weiter. Da ist eine Idee ....

Das wunderbare GeheimnisEs ist ein Märchen von Fremdheit, vergeblichem Kampf, den Mühen der Verständigung und der Klugheit der Sanften.


 

Darsteller: Jens-Uwe Reumschüssel, Tim von Kietzell
Inszenierung: Harrie Müller-Rothgenger
Kostüme: Sabine Mech

 


Das wunderbare Geheimnis

 

Separator

Presse

"Das Wunderbare Geheimnis" in Hannovers Mittwoch-Theater

Pressearchiv: Das wunderbare GeheimnisGefährlich sehen sie aus, wild gebärden sie sich, aber das ist nur Fassade. Innen drin haben sie Angst, wollen der Tollste sein, ihren Auftrag erfüllen und dann schnell nach Hause – wie wahrscheinlich alle Krieger dieser Welt.

Zwei von ihnen hat sich das hannoversche "Theater Erlebnis" unter der Regie von Harrie Müller-Rothgenger herausgepickt und jetzt im Mittwoch-Theater vorgestellt.

"Das Wunderbare Geheimnis" heißt das selbst gemachte Stück für Kinder, die mindestens sechs Jahre alt sein sollen. Kleinere Zuschauer sollten Lachmallala Bogumilla aus Lafindia in Mesokapadia (Jens-Uwe Reumschüssel) und Doktuk Gundraskirr (Tim von Kietzell) aus Fatherland in Zwischenerde wirklich nicht begegnen. Denn die beiden phantasievoll hergerichteten Krieger gehen heftig aufeinander los.

Lachmallala ist eine Mischung aus einem Clown und einem Indianer, Doktuk aus einem schwer bewaffneten Soldaten und einem Spielzeugroboter. Ihr Problem: Sie haben beide von ihren Königen den gleichen Auftrag bekommen. Jeder soll "Das wunderbare Geheimnis" suchen. Was es ist, darf nicht verraten werden. Auf jeden Fall ist die knapp einstündige Vorstellung in zwei Phantasiesprachen aufregend, unterhaltsam und nicht aufdringlich lehrreich. kat

Hannoversche Allgemeine Zeitung 4.12.2000